Wie wäre es denn mal mit…einem leckeren Bauerntopf?

Hallo ihr Lieben,

wer genauso wie ich auf die gute alte Hausmannskost schwört, der sollte jetzt unbedingt weiter lesen. Denn heute gibt es bei mir ein deftiges Gericht aus Kindertagen. Etwas das unkompliziert und schnell zusammen geschnibbelt ist, das lecker schmeckt und die ganze Familie satt macht.

Wie wäre es denn mal mit einem leckeren Bauerntopf? Bauerntopf_19Vielleicht kennt ihr das Rezept bereits und habt den Bauerntopf früher ebenso gerne gegessen? Meine Version kommt dabei natürlich ganz ohne Geschmacksverstärker und sogar bei Bedarf ohne Tomate aus! Und sie schmeckt dabei tausendmal leckerer, wie die Tütenversion, die im Übrigen auch nicht viel schneller gekocht ist. 😉   Bauerntopf_17 Bauerntopf_24 Und so wird der Bauerntopf gemacht:

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Paprika (rot, gelb, grün)
  • 4 große Karotten
  • 1 Dose Tomaten oder Paprikamus*
  • 1,5 kg Hackfleisch (frisch)
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 750 ml Brühe
  • Petersilie, gehackt
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • etwas Zucker
  • Olivenöl zum Anbraten
  • ggf. Mais und Knoblauch (kann bei Bedarf noch mit dem restlichen Gemüse hinzugefügt werden)

Bauerntopf_26Anleitung:

  1. Zwiebeln, Karotten und Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Paprika waschen und ebenfalls in Würfel zerteilen.
  3. Hackfleisch in einem großen Topf mit etwas Öl anbraten.
  4. Zwiebeln, Karotten und Kartoffeln hinzu geben und kurz scharf anbraten. (Gut umrühren, damit nichts am Boden kleben bleibt oder anbrennt!)
  5. Den Topf mit der Gemüsebrühe auffüllen und anschließend die Tomaten (bzw. das Paprikamus) und die Petersilie hinein geben.
  6. Die geschnittene Paprika in den Topf geben.
  7. Mit dem Pfeffer, dem Paprikapulver und einer Prise Zucker vorerst abschmecken und alles bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 1 Std köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  8. Nochmals abschmecken und Servieren.

*Für das Paprikamus rote Paprika wie Antipasti ca. 20 Minuten im heißen Backofen garen, die Haut entfernen und anschließend etwas pürieren. Bauerntopf_25 Bauerntopf_27 Bauerntopf_28 Serviert den Bauerntopf wie hier im Glas oder in einem hübschen tiefen Teller, zu einem leckeren Brot und ein wenig Schmand. Dann kann ausgiebig geschlemmt werden. 😉

Das Rezept findet ihr wie immer auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „B“) zum Ausdrucken und Abspeichern. Bauerntopf_21Ich wünsche euch allen einen schönen und genussvollen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie

Advertisements

4 Gedanken zu “Wie wäre es denn mal mit…einem leckeren Bauerntopf?

  1. Liebe Lixie, diese Rezepte sind oft die besten. Bei uns gibts auch oft so etwas ähnliches, auch mit Hackfleisch und Gemüse. Die Idee es im Glas zu servieren finde ich toll und werde ich auch mal aufgreifen. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebste Grüße Maren

    Gefällt mir

    • Liebe Maren, solche Gerichte sind wirklich toll! Im Grunde lässt sich bei derartigen Eintöpfen alles an Gemüse verwerten, was gerade im Haus ist und man kann auch gleich etwas mehr kochen, sodass es für zwei Tage reicht. Wenn der Eintopf über Nacht durchzieht, schmeckt er eh noch besser als am Vortag! Das gefällt mir an diesen Gerichten! 😊Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag!!! LG Lixie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s