Wie wäre es denn mal mit…einem Kurzreport aus Hamburg?

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen, melde ich mich heute mit einem Kurzreport aus Hamburg zurück. Und was soll ich sagen, ohne groß übertreiben zu wollen…es war wirklich wunderschön und daher auf jeden Fall empfehlenswert. Wer also noch nicht in Hamburg war, der sollte unbedingt einmal hinfahren. Hamburg ist so wunderbar grün, hat aber gleichzeitig dieses Großstadtflair der besonderen Art. Da Hamburg nach New York meine zweitliebste Stadt ist, weil es auch ein wenig von diesem Charme versprüht, nenne ich es auch „mein kleines New York City“. ;-D

Mein Mann und ich sind zwar des öfteren dort, weil ein Teil Familie und sehr guter Freunde dort leben, aber einen ganzen Tag und eine ganze Nacht ohne Kids und die Lieben um uns herum hatten wir seid ewigen Zeiten nicht mehr. Nach 13 Jahren „Elterndasein“ war es also ein City-Erlebnis der anderen Art für uns beide. Schon seltsam, dass wir das nicht schon einmal früher gemacht haben. Es wäre doch so einfach gewesen…schließlich sind die Kids bei der Familie gut untergebracht und Hamburg liegt quasi um die Ecke. Aber so ist es eben manchmal…

Und das war unser Hamburg-Aufenthalt im Schnelldurchlauf:

Nach einer 45 Minütigen Autofahrt über die A 7 wurde schnell noch einmal Halt bei unserem schwedischen Möbelhaus des Vertrauens gemacht, bevor es in die City ging, wo wir schließlich die Kids bei meiner Schwester und meinem Schwager abgesetzt haben.

Danach ging es weiter zum 2,8 Kilometer entfernten SIDE Hotel. Hier hieß es „einchecken…Hotel und Zimmer inspizierten…Fotos schießen…und wieder auf zum Shopping machen“.

Zu Fuß ging es in Richtung Gänsemarkt, weiter zum Jungfernstieg, in den Apple Store, weiter zur Europapassage, Karstadt, die Mönckebergstraße rauf und runter…und zurück.

Das Wetter war absolut herrlich. Es schien die ganze Zeit die Sonne und man konnte zeitweise noch im Shirt durch die Straßen laufen. Diese waren allerdings wie immer total überfüllt, ein ganz normaler Samstag in der Hamburger City eben. Gegessen wurde ganz unspektakulär – nämlich bei MC Donalds. Aber auch das muss zwischendurch einfach mal sein. ;-D

Kaputt vom Shopping konnten wir dann am frühen Abend noch ein wenig die Vorzüge des Hotels genießen. Hier folgen nun noch ein paar Bilder und ein link zum Hotel:

Das Fünf-Sterne-Hotel befindet sich Nahe der Binnenalster und den City Einkaufspassagen. Der Eingang des Hotels wirkt etwas unscheinbar, ist aber dennoch leicht zu entdecken…

SIDE_20im 8. Stock befinden sich eine große Terrasse…

SIDE_16

und eine moderne und gemütlich gestaltete Lounge, die abends zum Chillen einlädt…

SIDE_17

das Hotel verfügt über 178 großzügig gestaltete Zimmer, die ebenfalls sehr modern eingerichtet sind, schaut hierzu die folgenden Bilder an…

SIDE_19die Flurbereiche und die Lobby wurden sehr großzügig gestaltet und mit vielen Licht- und Naturelementen ausgestattet…

SIDE_18außerdem verfügt das Hotel über einen 450 m² großen Spa-Bereich, in dem Colourblocking groß geschrieben wird. Der Service ist super und auch die „[m]eatery bar + restaurant“ genießt einen hervorragenden Ruf. Insgesamt war es also ein vollauf gelungener Aufenthalt, der Lust auf mehr gemacht hat.

So ihr Lieben, ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Kurzbeitrag ein wenig von meiner Begeisterung für Hamburg und das Side Hotel näher bringen. Habt einen wundervollen und genussvollen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Wie wäre es denn mal mit…einem Kurzreport aus Hamburg?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s