Wie wäre es denn mal mit…einem Buttermilch-Zitronen-Gugelhupf als Frühlingsboten? {*Sponsored Post}

Hallo meine Lieben,
die heisse Phase des Blogevents ist also angebrochen. Viele von euch haben schon fleißig gevotet und ich bin ja schon sooooooo gespannt, wie die Wahl ausgeht. Ein paar Tage ausharren heisst es aber noch. Um euch das Warten bis dahin ein wenig zu versüßen, folgt heute ein leckeres Rezept inklusive der Vorstellung eines der Preise, die ihr gewinnen könnt. Auf dem wunderschönen blauen Ib Laursen Cakestand präsentiere ich euch einen frühlingshaften Buttermilch-Zitronen-Gugelhupf.

Ib-Lauren_1-home of CakeTja, ihr Lieben, was soll ich sagen. Beides war von Anfang an „Big Love“. Sowohl die Tortenplatte eroberte beim ersten Anblick mein Herz, als auch der erste Bissen von diesem leckeren Kuchen machte mir sofort klar, hier ist jeder Diätplan bis zum Sommer zwecklos. 😀

Ib-Laursen_19*Die Ib Laursen wurde mir übrigens von dem lieben Jörg von „Home of Cake“ zur Verfügung gestellt. Hier gibt es nicht nur dieses wundervolle Prachtstück, sondern noch viele weitere schöne Cakestands und Dinge zu erwerben. Schaut unbedingt bei Jörg vorbei. Vielleicht braucht ihr ja noch das ein oder andere passende Stück, um eure Ostertorten gebührend zu präsentieren? Bei Home of Cake seid ihr in diesem Fall bestens aufgehoben. 🙂logo-home-of-cake-187x300Falls ihr außerdem wissen möchtet, wie ihr den Gugelhupf (welcher sich übrigens auch wunderbar für die österliche Kaffee-Tafel eignet) nachbacken könnt, verrate ich euch das gerne im Folgenden:

So wird der Buttermilch-Zitronen-Gugelhupf gemacht:

Zutaten:

  • 400 g Dinkelmehl
  • 160 g geschmolzene Butter
  • 400 g Rohrzucker
  • 4 Eier (verquirlt)
  • 1 gehäufter TL Backpulver (oder Alternativprodukt)
  • Saft von zwei ausgepressten Zitronen (Bio)
  • 250 ml Buttermilch
  • Butter zum Einfetten
  • Gugelhupf-Backform

Ib-Laursen_14Ib-Laursen_11Ib-Laursen_16Ib-Laursen_20Anleitung:

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Backform mit etwas Butter einfetten. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  2. Butter und Zucker in eine Schüssel geben und für ca. 10 Minuten miteinander cremig rühren. Die Eier etwas verquirlen und nach und nach unter zur Butter geben. Weiterhin alles kräftig verrühren. Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Zitronen waschen, teilen und auspressen. Nun abwechselnd Mehl und Buttermilch ebenfalls unter Rühren zur Buttermasse geben. Als letztes den Zitronensaft hinzufügen.
  3. Den fertigen Teig in die Gugelhupfform füllen und ca. 40 Minuten goldbraun backen.
  4. Kuchen etwas auskühlen lassen, aus der Kuchenform stürzen und vollständig auskühlen lassen. Ggf. mit Puderzucker garnieren und servieren.Ib-Laursen_15Ib-Laursen_10Ib-Laursen_21

Hinweis: Die Zitrone könnte für Personen mit Histaminintoleranz oder Neurodermitis zu Problemen führen. Entweder die Menge verringern oder statt Zitrone Aprikosenmarmelade oder Ähnliches verwenden.

Das Rezept für die Torte stelle ich euch wie immer auch als PDF zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ zur Verfügung (Buchstabe „G“).

Ib-Laursen_12Ib-Laursen_13Nun wünsche ich allen einen wundervollen, sonnigen  und genussreichen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie ❤

Vielen lieben Dank nochmals an Jörg und Home of Cake für die Bereitstellung dieser wunderbaren Tortenplatte. Meine eigene Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Advertisements