Wie wäre es denn mal mit…einer erfrischenden und sommerlichen Salatvariante vom Blumenkohl?

Hallo ihr Lieben,

der Sommer scheint  nun wirklich bei uns angekommen zu sein. Pünktlich zur Ferienzeit zeigt er sich von seiner besten Seite und macht Lust auf Sonne, Strand, Wasser und Spaß. Was habt ihr euch denn so für die Sommertage vorgenommen? Fahrt ihr irgendwo hin oder entspannt ihr zu Hause im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon?

Da wir momentan an einem Anbau am Haus arbeiten, bleibt für uns im Moment nicht so sehr viel Zeit, unsere sieben Sachen einzupacken und ein wenig ans Meer zu fahren. Meine Family und ich haben aber das Glück, in direkter Nähe zu einem See zu wohnen. Das Schlauchboot ist also schon aufgepumpt und startklar für eine Fahrt auf dem Wasser. Ein Bild davon könnt ihr übrigens bei Instagram sehen. Dort habe ich nämlich ein Foto davon gepostet, wie es kurzfristig in unserem Wohnzimmer zum Bootskino umfunktioniert wurde. ;-D

Blumenkohlsalat_1

Die Lütte freut sich jedenfalls schon besonders  darauf, endlich darin fahren zu dürfen. Für sie ist es nämlich eine Schlauchbootpremiere. Und damit das Boot uns Vier auch alle aushalten kann und wir nicht zu sinken beginnen,  bleiben wir besser bei leichter Kost. Was passt da besser, als ein erfrischender, sommerlicher Salat – und zwar ein leckerer Blumenkohlsalat.

Blumenkohlsalat_5

Und so wird er gemacht:

Zutaten (4 Personen):

  • 1 Blumenkohl (groß)
  • 200-300 g Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund frischer Schnittlauch
  • 1-2 Äpfel
  • 1/2 Glas Mayonnaise
  • Salz, Pfeffer, ggf. etwas Muskat zum Abschmecken

Blumenkohlsalat_9

Blumenkohlsalat_8Anleitung:

  1. Einen mittelgroßen Kochtopf mit Wasser füllen. Eine Prise Salz hinzufügen und das Wasser zum Kochen bringen. (Achtung: Den Topf nicht zu voll machen, da der Blumenkohl noch hinein kommt).
  2. In der Zwischenzeit den Blumenkohl waschen und putzen. Die grünen Blätter und den Strunk in der Mitte vom Blumenkohl entfernen.
  3. Den Blumenkohl in das kochende Wasser geben und bei mittlerer Hitze ca. 8-10 Minuten garen. Er sollte noch bissfest sein.
  4. Nach dem Garen, den Blumenkohl direkt abgießen und abschrecken, damit er nicht weiter gart. Vollständig auskühlen lassen.
  5. Diesen Vorgang mit den Karotten wiederholen. Diese vorher schälen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und im Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Sie sollten ebenfalls noch bissfest bleiben. Nach dem Kochen kurz abschrecken und auskühlen lassen.
  6. Wenn der Blumenkohl ausgekühlt ist, die einzelnen Röschen abtrennen und zusammen mit den Karotten in eine Salatschüssel geben.
  7. Die rote Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden.
  8. Den Apfel waschen, entkernen und ebenfalls in Stücke schneiden.
  9. Den Schnittlauch zerkleinern.
  10. Alles zum Blumenkohl hinzufügen, mit der Mayonnaise kräftig verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und servieren.

Blumenkohlsalat_2

Blumenkohlsalat_6

Ich habe dieses Mal außerdem noch zwei Esslöffel Joghurt hinzugefügt. Und wer mag, sollte unbedingt ein paar geröstete Mandelplättchen dazu probieren. Traumhaft lecker sag ich euch!

Blumenkohlsalat_18

Blumenkohlsalat_14

Blumenkohlsalat_10

Blumenkohlsalat_15

Serviert ein leckeres Brot oder ein saftiges Stück Fleisch dazu. Das Rezept gibt es natürlich auch wieder zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „B“). Testet die Kombi von Apfel, Karotte, Zwiebel und Blumenkohl unbedingt einmal aus!

Blumenkohlsalat_5

Was sagte mein Sohn natürlich als er sah, was es zu essen gibt: „ Bei Blumenkohl  und  Zwiebel  ist der Heckantrieb ja auch gleich inklusive.“  Na ja, solange am Ende nicht nur heiße Luft heraus kommt und die Männer beim Paddeln ordentlich Gas geben, nehme ich das dann auch noch gerne in Kauf. Und wir sind ja eh an der frischen Luft! ;-D

Ich wünsche euch allen erst einmal einen wunderschönen und genussvollen Tag. Lasst euch von der Sonne verwöhnen. Stay tuned…

Eure Lixie ❤

 

 

Wie wäre es denn mal mit…leckerem Putengeschnetzeltes?

Hallo ihr Lieben,

heute heißt es für mich und meine Lieben „Koffer packen und ab ins nahegelegene Hamburg düsen“. Hamburg meine Perle… ich freue mich schon auf Dich. ;-D

Zunächst wird bei Familie halt gemacht. Die Kids werden dann für eine Nacht bei meiner Schwester und meinem Schwager in Spee untergebracht und mein Mann und ich haben uns im Side Hotel in Hamburg eingebucht. Und ich bin schon so gespannt…! Es warten eine Junior Suite und ein 450 m² großer Spa-Bereich auf uns. So werden wir Hamburg auch einmal von einer anderen Seite kennenlernen.

Die Kamera ist natürlich schon eingepackt, die Akkus sind aufgeladen und das Blitzgerät ist ebenfalls mit dabei. Denn ich hoffe auf jede Menge toller Fotos, die ich euch aus Hamburg mitbringen kann. Vielleicht seid ihr schon genauso gespannt und neugierig wie ich? Oder ihr habt selbst schon Erfahrungen mit dem Side Hotel gemacht?

Eins ist auf alle Fälle auch klar: Verhungern werden wir in Hamburg sicherlich nicht! Trotzdem werden wir uns vor Abfahrt noch einmal ein wenig stärken. Und zwar mit einem leckeren Putengeschnetzeltes… Putengeschnetzeltes_6Und so wird es gemacht:

Zutaten (4 Personen):

  • 800 g Putenfleisch
  • 3 große Karotten
  • 400 g frische Champignons
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Becher Joghurt
  • 100 ml Sahne
  • Frische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • etwas Mehl
  • Öl zum Braten

Putengeschnetzeltes_11

Putengeschnetzeltes_9 Putengeschnetzeltes_8 Anleitung:

  1. Putenfleisch in kleine Stücke schneiden.
  2. Mit Salz und Pfeffer und etwas Mehl bestäuben. Einmal kräftig mit der Hand durchmischen.
  3. Karotten und Zwiebeln schälen und klein schneiden.
  4. Champignons putzen und ebenfalls klein schneiden.
  5. Öl in der Pfanne erhitzen.
  6. Das Fleisch darin von beiden Seiten anbraten; anschließend die Zwiebel und die Karotten hinzufügen und ebenfalls erhitzen.
  7. Wenn das Fleisch gar und das Gemüse bissfest ist, die frischen Champignons hinein geben. Diese kurz mitbraten, mit dem Joghurt und der Sahne anreichern und mit Salz, Zucker, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken.
  8. Kurz warten bis die Soße ein wenig andickt und dann heiß servieren.

Putengeschnetzeltes_5 Am besten serviert ihr dazu Reis oder Nudeln. Das Rezept gibt es wie immer zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „P“). Putengeschnetzeltes_10 Zum Schluss noch einen kleinen Deko-Tipp: Wie ihr seht, funktioniere ich für die ein oder andere Leckerei einfach meine geliebten Café-au-Lait – Tassen um. Ich finde so ein Süppchen, Eintopf oder auch wie in diesem Fall ein Geschnetzeltes machen sich wunderbar darin und schmecken absolut vorzüglich! Warum muss es denn immer ein tiefer Teller sein? Und mit der Plastikgabel und dem weißen Küchentuch könnte es schon fast als „Geschnetzeltes to go“ durchgehen, hahaaaa…. ;-D Putengeschnetzeltes_3 So, dann wünsche ich euch allen einen schönen, sonnigen und genussvollen Tag. Seid gespannt auf meinen Hamburg-Report! ;-D Stay tuned…

Eure Lixie

Wie wäre es denn mal mit…Lixie´s Lieblings-Variationen vom Knäckebrot – Part 2?

Hallo ihr Lieben,

eine weitere spannende, aber auch stressige Woche neigt sich mal wieder dem Ende zu. Ab nächste Woche kann ich hoffentlich ein paar arbeitsfreie und entspannte Tage mit meiner Family genießen. Der Sohnemann hat gerade Schulferien und passender Weise lässt sich die Sonne nach ein paar Tagen Entzug auch endlich bei uns blicken (wenn auch nur sporadisch). Also drückt mir die Daumen, dass es trotz schlechter Vorhersagen weiterhin so bleibt. 😉

Knäcke2_1

Doch nun möchte ich mich, wie versprochen, einem weiteren Beitrag aus der Reihe „Lixie´s Lieblings-Variationen vom Knäckebrot“ zuwenden. Und das ist mein heutiger Tipp für Euch:

„Rührei mit Paprika, Karotte und Frühlingszwiebel auf knusprigen Knäckebrot“

Knäcke2_5

Knäcke2_12

Hier trifft ein frühlingshaftes Rot-Orange auf ein saftiges Grün und ein frisches Gelb. Mhhhhh – einfach nur lecker! Ob ihr diese Variante des Knäckebrotes am Morgen genießt oder zu einer anderen Tageszeit, ist ganz euch überlassen. Sie eignet sich als vollwertige Frühstücksmahlzeit, aber auch als kleiner Snack zwischendurch und passt zudem perfekt in die Jahreszeit. Ostern steht ja schließlich vor der Tür und da bläst der ein oder andere doch bestimmt ein paar Eier aus, um daraus einige schöne Osterdekorationen zu basteln.

Knäcke2_10

Die Zubereitung geht schnell und einfach.

Ihr benötigt für 2 Portionen:
  • 4 Eier
  • 1 Karotte
  • 1 Paprika (vorzugsweise rot)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

Und so wird es gemacht:

  1. Die Eier aufschlagen und in einer Schüssel (ggf. zusammen mit etwas Milch) leicht verquirlen.
  2. Karotte schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Paprika waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
  4. Frühlingszwiebel putzen und zerkleinern.
  5. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  6. Erst die Karotte in die Pfanne geben und kurz anbraten.
  7. Danach die Paprika hinzugeben und ebenfalls anbraten bis das Gemüse bissfest ist.
  8. Als letztes die Frühlingszwiebel und das Ei hinzugeben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Eimasse erstarrt ist. Darauf achten, dass die Masse nicht zu trocken wird!
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Kleiner Tipp: Einige geben für den Geschmack außerdem ein wenig Butter hinzu.

Knäcke2_8
Knäcke2_9

Wer möchte, kann natürlich ein wenig experimentieren und das Grundrezept durch andere Zutaten erweitern oder verändern. Die Frühlingszwiebel könntet ihr beispielsweise auch durch Schnittlauch ersetzen. Weiterhin wäre die Zugabe von Schinken oder gehackten Nüssen bzw. Pinienkernen denkbar. Oder ihr fügt ein paar Sojasprossen für eine chinesische Variante hinzu.

Wie ihr sehen könnt, gibt es auch hier eine Menge verschiedener Zubereitungsmöglichkeiten! Da soll doch nochmal einer sagen, Knäckebrot wäre langweilig und sowieso nur für Leute, die ständig Diät machen und keinen Genuss am Essen empfinden! 😉

Knäcke2_4

Knäcke2_3

Das Rezept könnt ihr wie immer auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „R“ wie Rührei) ausdrucken oder abspeichern. Ich wünsche euch allen einen erholsamen und genussvollen Sonntag. Stay tuned…

Eure Lixie