Wie wäre es denn mal mit… Lixie´s Toffifee Knuspertörtchen, einer Teilnahme am Toffifee-Gewinnspiel und der dringenden Bitte um Eure Unterstützung? [„Bitte stimmt diese Woche für mich ab!“]

Hallo ihr Lieben,

der heutige Beitrag steckte schon eine Weile in der Warteschleife. Denn wann und wie ich diesen Post veröffentlichen würde, hing die ganze Zeit davon ab, ob ich es unter das TOP 5-Voting schaffen würde! Ein wenig Geduld musste ich mitbringen, doch heute bekam ich schließlich die erlösende Mail, dass ich bzw. mein Törtchen ausgewählt wurde!

Toffifee-Torte_1Toffifee-Torte_2Toffifee-Torte_5Toffifee-Torte_23Jawohl wir sind dabei und damit einen (kleinen) Schritt weiter, Eigentümer einer Artisan Kitchen Aid in der Farbe Espresso zu werden! Oh wie gerne würde ich dieses wunderbare Stück doch zu mir nach Hause holen! Doch ganz so easy peasy klappt das leider nicht. Nun seid ihr gefragt! Wollt ihr mich dabei unterstützen, meiner Backfreude das „i-Tüpelchen“ in Form einer Kitchen Aid-Küchenmaschine aufzusetzen, dann verrate ich euch worum es genau geht:

Toffifee-Torte_22Toffifee-Torte_6Toffifee-Torte_30Toffifee-Torte_29Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, sucht Toffifee derzeit die besten Toffifee-Backrezepte. Unter dem Motto „Deutschland backt mit Toffifee“ werden über 12 Wochen hinweg die besten Bachrezepte ausgewählt und als TOP 5 zu einem offenen Voting ins Netz gestellt. Jede Woche wählt eine Jury aus allen Einsendungen die 5 besten Rezepte der Woche aus, die von Mittwoch 12:00 Uhr bis Mittwoch 11:59 Uhr der darauffolgenden Woche gegeneinander antreten. Für die Teilnehmer abstimmen kann jeder, der dazu Lust und einen E-Mail-Account hat. Wer möchte, kann sogar mehrfach für seinen Favoriten abstimmen, allerdings wird nur eine Votingstimme pro Tag / pro E-Mailadresse akzeptiert! Alle Regeln und die Möglichkeit noch am Gewinnspiel teilzunehmen, gibt es mit einem Klick auf folgenden Link:

http://toffifee-gewinnspiel.de/teilnahmebedingungen

Diese Woche bin ich also mit meinen Toffifee-Knuspertörtchen am Start und ich hoffe, dass ihr nun alle ganz fleißig für mich klickt und votet. Sagt bitte auch euren Freunden, Verwandten und Bekannten bescheid! Ich würde mich riesig darüber freuen! ❤

Und so heißt das wunderbare Törtchen, für das ihr alle abstimmen könnt: „Lixie´s leckeres Toffiffe Knuspertörtchen“.

Toffifee-Torte_18Toffifee-Torte_26Toffifee-Torte_19Toffifee-Torte_16Das Törtchen ist einfach, lecker und definitiv eine Sünde wert! Leider ist das Törtchen nicht ganz histaminarm, aber in der Anleitung erzähle ich euch, wie ihr es bei Bedarf abwandeln und trotzdem genießen könnt!

Und so wird es gemacht:

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 120 g Zucker
  • 120 g weiche Butter
  • 120 g Dinkelmehl
  • 1x Backpulver (oder Alternativprodukt)
  • 120g Schokolraspeln
  • 120 g Haselnüsse (gemahlen)

Füllung:

  • 600 ml Sahne
  • 3 Pck. Sahnesteif (optional)
  • 3 Pck. Vanillezucker

Toffifee-Torte_3Toffifee-Torte_7Toffifee-Torte_17Toffifee-Torte_32

Anleitung:

  1. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen.
  3. Eigelb, Zucker und Butter zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und mit der Schokolade und den Haselnüssen ebenfalls unter Rühren hinzufügen.
  5. Zuletzt das Eiweiß unterheben.
  6. Eine runde Backform (ca. 20-23 cm groß) mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Butter einfetten.
  7. Den Teig gleichmäßig in der Backform verteilen.Toffifee-Torte_25
  8. Bei 150 Grad Umluft für ca. 40 Minuten goldbraun backen.
  9. Aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  10. Aus dem Tortenboden mit einem Tortenring einen ca. 16 cm großen Kreis ausstechen. Diesen einmal in der Mitte teilen, sodass zwei Tortenböden entstehen.
  11. Den unteren Tortenboden auf einen Teller oder eine Tortenplatte legen. Den Zweiten zunächst zur Seite nehmen.
  12. Den übrigen Kuchenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bröseln und bei 200 Grad nochmals für 15-20 Minuten knusprig backen.
  13. Ebenfalls vollständig auskühlen lassen.
  14. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen (dabei ggf. Sahnesteif hinzufügen).Toffifee-Torte_8
  15. Das Toffifee mit einem Messer in kleine Stücke hacken und in eine Schüssel geben. Die Knusperstücke und ca. zwei Becher (400 ml) steifgeschlagene Sahne hinzufügen. Alles kurz miteinander vermengen.
  16. Nun eine Schicht der Sahne-Knuspermasse auf den ersten Tortenboden schichten. Den zweiten Tortenboden oben auflegen und nochmals eine Schicht Sahne-Knuspermasse darauf schichten.
  17. Die Torte mit der übrigen Sahne ummanteln und garnieren.
  18. Die fertige Knuspertorte gekühlt im Kühlschrank aufbewahren oder sofort servieren und verzehren.

Toffifee-Torte_11Tipp: Für alle, die auf Histamin achten müssen, sei gesagt, ihr könnt die Haselnüsse durch Mandeln austauschen. Außerdem verwendet besser weiße Schokolade statt dunkler und lasst die Toffifees einfach weg! Sahnesteif und Backpulver könnte notfalls auch einfach weg gelassen werden. Die Torte schmeckt auch auf diese Weise super lecker und ist ein echter Genuss!

Toffifee-Torte_12Toffifee-Torte_27Toffifee-Torte_20Toffifee-Torte_33Das Rezept gibt es wie immer zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „T“). Viel Spaß beim Nachbacken und genießen.

Toffifee-Torte_10Toffifee-Torte_31Nun hoffe ich, dass ihr alle fleißig für mich die Werbetrommel rührt und für mich abstimmt! Ich sage im Voraus schon einmal einen ganz herzlichen Dank und halte euch ganz bestimmt auf dem Laufenden. Klickt euch hier direkt ins Voting hinein:

http://toffifee-gewinnspiel.de/votings

Bitte unbedingt das richtige Törtchen auswählen! Hehe

Toffifee-Torte_24Ich wünsche ich euch allen einen wunderschönen und genussvollen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie ❤ ❤ ❤

Werbeanzeigen

Wie wäre es denn mal mit…einem knusprigen Törtchen?

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe ihr seid alle unbeschadet in den April gekommen? Mancher wird zum ersten des Monats ja leider eher unfreiwillig zum Opfer schlechter und geschmackloser Aprilscherze. Ich bin dieses Jahr (zu meiner großen Freude) sehr glimpflich davon gekommen. Ich wurde nämlich komplett in Ruhe gelassen und konnte stattdessen das schöne Wetter genießen. Bei einem kleinen Spaziergang mit meiner Tochter wurde erst einmal ausgiebig Sonne getankt. Es fühlt sich so verdammt gut an, endlich wieder ohne dicke Klamotten, Schal, Handschuhe und diesen ganzen Kram herum zu laufen. Findet ihr nicht auch?

Für den Abend standen dann ebenfalls Ruhe und relaxen mit meiner Familie auf dem Plan. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. So hat mich plötzlich doch wieder die „Bäckeritis“ erwischt (obwohl das Backen für mich ja auch eine Art der Entspannung ist). 😉

Vielleicht wäre ich verschont geblieben, hätte ich nicht in meinen Kühlschrank geschaut. Dort wartete nämlich noch ein fertiger Blätterteig darauf, endlich von mir in eine leckere Mahlzeit oder eine süßen Speise verwandelt zu werden. Ich entschied mich für die süße Variante und fertigte aus dem, was mein Haushalt so her gab ein paar leckere Knuspertörtchen.

Knuspertortchen_5

Die Idee für die Knupertörtchen habe ich übrigens aus der Zeitschrift „Lisa Kochen und Backen“ / Trend-Magazin „Sweet Dreams“, Ausgabe 02/2013.

Und so werden sie gemacht:

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  2. Aus einem fertigem oder selbstgemachtem Blätterteigplatten (gibt es übrigens auch aus Dinkel z.B. beim REWE zu kaufen) ca. 12 Kreise (Durchmesser ca. 7-9 cm) ausstechen.
  3. Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (Abstand beachten) und mit etwas Wasser oder Ei bestreichen.
  4. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  5. Backblech aus dem Ofen nehmen und die fertigen Törtchenteile abkühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Creme herstellen.
  7. Dazu 200 g Creme Fràiche mit etwas Zucker vermischen.
  8. 200 g Sahne steif schlagen und unter das creme Fràiche mischen.
  9. Nun aus den abgekühlten Kreisen und der fertigen Creme ein „Türmchen“ bauen.
  10. Dazu auf dem ersten Blätterteigteilchen ein paar Früchte (z.B. Kirschen, Erdbeeren, Melone,  Mandarinen usw.) legen. Eine Klacks Creme darauf geben und das zweite Blätterteigteilchen oben auflegen. Noch einmal ein wenig von der Creme hinzufügen und wieder ein paar Früchte on top legen.
  11. Mit etwas Puderzucker bestreuen. Fertig

Knuspertortchen_6

 

Knuspertortchen_4

Als Deko für die Spitze des Törtchens habe ich zusätzlich aus dem Blätterteig ein paar Schmetterlinge ausgestochen. Die oberen Kirschen habe ich außerdem in dunkler und weißer Schokolade gewälzt. Das ist aber reine Geschmackssache. Ebenso könnt ihr die letzte Schicht einfach weg lassen und direkt auf das zweite Blätterteigteilchen den Puderzucker streuen. Das bleibt ganz euch überlassen. Die Zubereitung geht auf alle Fälle schnell und einfach. Probiert es gerne einmal aus!

Knuspertortchen_2

So, ich werde jetzt noch ein wenig das gute Wetter ausnutzen und an die frische Luft gehen. Ich wünsche euch allen einen sonnigen und genussreichen Tag!

Stay tuned…

Eure Lixie