Wie wäre es denn mal mit…einem leckeren Buttermilch-Blaubeer – „Wir holen uns den Sommer zurück“-Cupcake?

Hallo ihr Lieben,

bevor ich mich morgen auf eine weitere kleine Familienurlaubsreise in das schöne Wien mache, hole ich mir vorher noch einmal mit euch zusammen den Sommer zurück! Das ist aber auch kalt geworden, grrrrr! Fast herbstlich, obwohl wir uns kalendarisch noch längst nicht dort bewegen. Also heißt es „der Kälte trotzen und den Sommer zurück holen“. Womit?

Ich hoffe, es gelingt mir/uns mit diesen leckeren Buttermilch-Blaubeer-Cupcakes:

Blaubeermuffin_1Blaubeermuffin_5Blaubeermuffin_2Gestern und heute scheint es auf diese Art und Weise schon einmal funktioniert zu haben. Zumindest war es im Norden Niedersachsens herrlich sonnig. Damit das auch noch länger so bleibt, locken wir die Sonne mit unseren kleinen Leckereien.

Blaubeermuffin_26Blaubeermuffin_22Und so werden sie gemacht:

Zutaten (für 12 Stück):

Für den Teig:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 160 g Dinkelmehl
  • 100 ml Buttermilch
  • 1 TL Backpulver

Blaubeermuffin_25Blaubeermuffin_18Blaubeermuffin_17Blaubeermuffin_19Für das Frosting:

  • 400 g Doppelrahmfrischkäse
  • 150 g Puderzucker
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • 3-4 gehäufte TL Blaubeer-Marmelade
  • 200 ml geschlagene Sahne

Blaubeermuffin_13Blaubeermuffin_11Außerdem:

  • 300 g frische Blaubeeren
  • Muffinförmchen

Blaubeermuffin_14Blaubeermuffin_15Anleitung:

  1. Backofen auf  175 Grad  (Umluft) vorheizen.
  2. Butter und Zucker miteinander schaumig rühren.
  3. Die Eier verquirlen und löffelweise unter ständigem Rühren zur Butter geben.
  4. Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermischen, fein sieben und abwechselnd mit der Buttermilch nach und nach mit einem Metalllöffel unter die Buttermasse heben.
  5. Den Boden der Muffinförmchen mit Blaubeeren bedecken. Darüber den Teig zu ca. 3/4 in die Formen einfüllen. Im Backofen für ungefähr 20-25 Minuten goldbraun backen.
  6. In der Zwischenzeit Frischkäse und Puderzucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Die geschlagene Sahne und das Vanillemark unter die Frischkäsemasse heben. Im Kühlschrank ein wenig kalt stellen.
  7. Die fertigen Cupcakes aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.
  8. Wenn die Cupcakes vollständig abgekühlt sind, die Frischkäsecreme mit einem Spritzbeutel (z.B. mit Sternaufsatz) auf den Cupcakes verteilen. Sofort servieren oder kühl lagern.

Blaubeermuffin_28Blaubeermuffin_29Blaubeermuffin_30Das Rezept gibt es wie immer zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „M“). Schaut auch dort einmal vorbei.

Blaubeermuffin_23Blaubeermuffin_21Blaubeermuffin_20Blaubeermuffin_16Nun folgt noch eine kleine Erinnerung an meinen Blog-Event, der am 05.09.2014 hier auf photolixieous startet. Die kleinen Schätzchen, die es zu gewinnen gibt,  sind nämlich alle drei schon bei mir eingetroffen und warten darauf, an euch verschickt zu werden. 😉

Wer also eines dieser hübschen Teile bei sich zu Hause stehen haben möchte, der sollte unbedingt mitmachen.  Den Link zum Blog-Event habe ich auch noch einmal für euch parat:

leckerer Cheesecake_31

Ich werde jetzt erst einmal meine Koffer packen und die Kamera fit machen, damit ich euch aus Wien jede Menge Eindrücke mitbringen kann. Ich freue mich schon riesig! Vielleicht hat der ein oder andere noch ein paar Reisetipps für mich parat?

Blaubeermuffin_8Blaubeermuffin_7Ich wünsche allen einen wunderschönen und genussvollen Tag. Stay tuned…

Blaubeermuffin_6…und guten Appetit bei hoffentlich viel Sonnenschein…

Eure Lixie ❤

Bemerkung: Diese wundervollen Cupcake-Wrapper gibt es übrigens bei der „Schönhaberei“ zu bestellen.

Wie wäre es denn mal mit…einem leckeren Melonen-Muffin-Dessert aus dem Glas?

Hallo ihr Lieben,

früh am morgen, melde ich mich mit einem weiteren süßen Beitrag zurück. Frisch und munter (zumindest mehr oder weniger) präsentiere ich heute ein weiteres leckeres Dessert. Es ist fruchtig, es ist cremig, es ist knusprig, es ist Genuss auf allen Ebenen. Ihr wollt endlich wissen, wovon ich eigentlich rede?

Heute dreht sich alles um ein leckeres Melonen-Muffin-Dessert aus dem Glas:

Melonendessert_1

Melonendessert_2

Melonendessert_3

Melonendessert_4

Das Dessert besteht also aus mehreren Schichten, die zusammen ein echtes Geschmackserlebnis im Mund bilden. Mhhhhhhhhhhhh, schon beim Schreiben könnte ich glatt wieder eines dieser leckeren Teile verspeisen.

Melonendessert_14

Melonendessert_16

Melonendessert_15

Und so wird es gemacht:

Zutaten (ca. 4 Gläser):

  • 2 Muffins (fertig gebacken)
  • 100 g Frischkäse
  • 100 ml Sahne
  • 1/2 Becher Joghurt Natur
  • 1 TL Zucker
  • 1/8 Stück Melone
  • 1 Spritzer Zitrone
  • ggf. etwas frischen Basilikum oder frische Minze (zerhackt)

Melonendessert_19

Melonendessert_17

Melonendessert_18

Anleitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad erhitzen.
  2. Die Muffins zerbröseln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
  3. Anschließend in den Backofen schieben und so lange darin erhitzen, bis die Brösel knusprig geworden sind (ca. 10 Minuten, nicht schwarz werden lassen).
  4. Frischkäse und Joghurt in einer Schüssel miteinander vermischen.
  5. Sahne steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und danach unter die Frischkäsemasse heben.
  6. Bei Bedarf frische Kräuter wie Minze oder Basilikum zerkleinern, ebenfalls unter die Masse rühren und einen Spritzer Zitrone hinzufügen.
  7. Melone entkernen (soweit notwendig und möglich) und in kleine Stücke schneiden.
  8. Alle Zutaten in einem Dessertglas schichten. Dazu als erstes die Muffinbrösel hinein füllen, danach die Creme einfüllen und anschließend ein paar Früchte in das Glas geben.
  9. Diesen Vorgang wiederholen.
  10. Das Dessert im Kühlschrank aufbewahren oder frisch servieren.

Melonendessert_20

Melonendessert_21

Melonendessert_22

Das Dessert lässt sich wunderbar vorbereiten und eignet sich daher für alle möglichen Arten von Feierlichkeiten. Oder ihr verspeist es wie ich einfach mal so zwischendurch ;-D.

Melonendessert_7

Melonendessert_9

Melonendessert_10

Melonendessert_11Ich hatte nämlich am Wochenende einen großen Appetit auf ein fruchtiges Dessert und wollte dabei gerne ein paar Muffins verwerten, die vom Vortag noch über waren. Und da ich im Frühjahr und Sommer wie bei leckerem Eis, Kirschen oder frischen Aprikosen gar nicht anders kann, als leckere Melonen in meinen Einkaufswagen zu schmuggeln, um sie zu einem leckeren Nachtisch zu verarbeiten, kam schließlich dieses leckere Schichtdessert heraus! Wo könnt ihr im Geschäft einfach nicht vorbei gehen?

Melonendessert_12

Melonendessert_23

Das Rezept könnt ihr euch natürlich auch wieder unter der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „M“) abspeichern und ausdrucken. Probiert es gerne aus!

Ich wünsche euch allen einen schönen und genussvollen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie