Wie wäre es denn mal mit…Mini-Vanille-Rosmarin-Gugel? [#ichbacksmir]

Hallo ihr Lieben,

noch ein paar Male schlafen und dann steht schon wieder Ostern vor der Tür. Passend zum Thema startet demnach auch bei der lieben Clara und ihrem Tastesheriff eine neue „ich backs mir“-Runde, die ganz unter dem Thema Osterkuchen steht. Da bin ich doch auf alle Fälle wieder mit dabei, schließlich soll auch bei uns Ostern wieder hemmungslos geschlemmt und genossen werden.

Unter anderem werden diese kleinen und leckeren Mini-Vanille-Rosmarin-Gugel auf unserer Kaffeetafel landen.

Ostergugel_5Ostergugel_21Ostergugel_25Und so werden sie gemacht:

Zutaten (ca. 24 Stück / je nach Größe der Backförmchen):

  • 200 g Dinkelmehl
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 g Butter (geschmolzen)Ostergugel_22Ostergugel_19Ostergugel_4Ostergugel_26
  • 1 TL Backpulver oder Alternativprodukt
  • 125 ml Vollmilch
  • 1-2 EL Rosmarin-Öl oder 1 TL zerkleinerten Rosmarin (frisch)
  • Mark einer Vanillestange
  • Backform für Mini-Gugelhupf

Ostergugel_23Ostergugel_3Ostergugel_13Ostergugel_27Anleitung:

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und miteinander zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Den Teig in die Backform gießen und die Gugel für ca. 10-15 Minuten goldbraun backen. Tipp: Die Mulden der Backform nicht komplett bis zum Rand füllen, da der Teig noch etwas aufgeht.
  4. Aus der Form nehmen, abkühlen lassen und geniessen!

Ostergugel_20Ostergugel_9Ostergugel_14Ostergugel_28Das Rezept ist wie immer super einfach. Ich stelle es euch auch wieder als PDF zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „G“) zur Verfügung.

Ostergugel_2Nun wünsche ich euch allen einen wundervollen und genussreichen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie ❤

Bezugsquellen:

Russet Messbecher von Anthropologie klick

Latte Schüssel von Anthropologie klick

Greengate Holzlöffel schwarz von Emil und Paula klick

Greengate Holzlöffel natur von Emil und Paula klick

 

 

Advertisements

Wie wäre es denn mal mit…einer Biskuit-Aprikosen-Torte?

Hallo Ihr Lieben,

heute melde ich mich mit einem besonders „süßen“ Beitrag zurück. Ostern rückt immer näher und ich bin schon fleißig am auswählen und ausprobieren, welche Kuchenvariationen dieses Jahr unser festliches Kuchenbuffet schmücken sollen. Falls ihr ebenfalls noch nach einigen Anregungen für Ostern sucht, habe ich hier einen neuen Rezept-Vorschlag für euch:

Wie wäre es denn mal mit einer leckeren Biskuit-Aprikosen-Torte?

Biskuit-Aprikose-Torte

Für die Form dieser Torte werden Scheiben einer Biskuitrolle in einer Schüssel zu einer Kuppel geschichtet und der Kern mit einer Frischkäse-Sahne-Creme gefüllt. Wer das süße Meisterwerk mal ausprobieren möchte, der kann sich gerne anhand der folgenden Bilder die einzelnen Arbeitsschritte anschauen. Außerdem findet ihr Rezept und Anleitung wie immer auf der Seite „Rezepte von A bis Z“.

Wer das erste Mal eine Biskuitrolle verarbeitet, dem sei gesagt, dass die Vorbereitung zeitlich etwas aufwendiger ist. Geschmacklich werdet ihr aber hinterher definitiv für alle Mühen belohnt! Das Rezept ist außerdem auch wieder für Personen mit Histaminintoleranz oder Neurodermitis geeignet. Es sollte lediglich das Backpulver ausgetauscht oder weggelassen werden.

Wer nicht so gerne Aprikosen isst, der kann natürlich die Zutatenliste ganz nach seinem individuellem Geschmack anpassen. Die Torte schmeckt wunderbar in der Kombination zu Erdbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren, Waldfrüchten, Mandarinen oder Kirschen. Die Frischkäse-Sahne-Creme wurde in diesem Fall pur verarbeitet. Hier könnt ihr auch ein wenig Frucht mit hinein mischen oder den Frischkäse durch Quark ersetzten, wenn ihr keinen Frischkäse mögt. Eine andere Variante für die heißen Tage wäre außerdem die Zugabe von Frozen Joghurt! 😉

Und so wird es gemacht:

Biskuit-Aprikose-Torte_2 Biskuit-Aprikose-Torte_3 Biskuit-Aprikose-Torte_4 Biskuit-Aprikose-Torte_5 Biskuit-Aprikose-Torte_6 Biskuit-Aprikose-Torte_7 Biskuit-Aprikose-Torte_8 Biskuit-Aprikose-Torte_9

Biskuit-Aprikose-Torte_10

Zum Schluss noch einen weiteren kleinen Hinweis: Ich empfehle die Torte nach der fertigen Zubereitung noch ein wenig kühl zu stellen.

Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Backen und einen guten Appetit! Habt einen schönen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie

Wie wäre es denn mal…mit den ersten Anregungen für Ostern?

Hallo ihr Lieben,

it´s photolixieous time again. Dieses Mal mit den ersten Anregungen für die diesjährige Ostergestaltung. Der April rückt näher. Die Regale der Discounter sind wie immer überpünktlich mit österlichen Süßigkeiten gefüllt und auch die Möbelhäuser und großen Verkaufsketten sind bereits voll auf die bevorstehenden Feiertage eingestellt. Das bedeutet – es ist langsam an der Zeit, sich mit dem Thema „Ostern“ zu beschäftigen! Wie holt man sich also am besten Ideen für eine rundum gelungene Dekoration?

Entweder schaut ihr euch allerlei Angebote und Seiten im „world wide web“ an oder ihr macht euch vor Ort ein paar Eindrücke und spaziert bei diesem herrlichen Wetter durch die Städte und Kaufhäuser.

Ich habe mich dieses Mal für Variante zwei entschieden. Zum einen bekommt man bei ein wenig Bewegung und frischer Luft den Kopf frei und zum anderen lassen sich Trends, Farben, Formen und Größen am besten in Natura betrachten. Folgendes habe ich euch von meiner Entdeckungstour mitgebracht:

Ostern

Wie ihr auf der Fotocollage erkennen könnt, spielt der Osterhase auch dieses Jahr als Deko-Element eine primäre Rolle. In Sachen „Farben“ wird es insgesamt wieder relativ bunt und frühlingshaft, wobei knallige Farben wie Pink, Gelb, Lila, Koralle und Türkis auf Pastelltöne wie etwa ein zartes Rosa, Mint, Beige oder Grau treffen. Neben den absoluten Trendfarben (derzeit: Mint, Türkis, Grün und Lila) dominiert aber eindeutig die kühl und erfrischend wirkende Farbe Weiß. Teilweise wird außerdem (wie auch bereits im letzten Jahr) mit metallischen Elementen variiert. Blütendekore runden das Ensemble ab.

Ich persönlich bin von der Kombination der Farben, Materialien und Formen, sowie dem modernen Design echt begeistert. Das ein oder andere Teil wird sich sicherlich in meiner Osterdekoration wiederfinden. 🙂

Ich hoffe, ich konnte bei euch ein wenig die Vorfreude auf Ostern wecken und ihr habt nun ein paar Vorstellungen über die diesjährige Gestaltung der Festtags-Dekoration gewonnen. Mehr zum diesem Thema findet ihr natürlich demnächst auf diesem Blog. Stay tuned…

Eure Lixie