Wie wäre es denn mal mit…leckeren Torteletts mit Ricotta-Creme, Aprikosenmarmelade und Pfirsich?

Hallo ihr Lieben,

geht es euch auch so? Freitagnachmittag ist bei uns immer Großeinkauf angesagt. Denn so ein Vier-Personen-Haushalt benötigt doch allerhand Zeugs und ich empfinde es ein wenig nervig, jeden Tag dicke Einkaufstüten durch die Gegend zu schleppen. Dann lieber „einmal hin und alles drin“ wie schon ein großer Diskounter in seiner Werbung zu sagen pflegt und so werden Dinge wie Nudeln, Zahnpasta, Mehl, Milch, Öl usw. gleich für die ganze Woche eingepackt. Das hat zum einen den Vorteil, dass ich am Freitag meinen Mann an meiner Seite habe, der mir beim Tragen der Einkäufe hilft und zum anderen kann ich in der Woche viel entspannter durch die Geschäfte schlendern, wenn ich ein paar Frischwaren und Dekoelemente besorgen möchte. Pfirsich-Tarteletts_3 Pfirsich-Tarteletts_5 Pfirsich-Tarteletts_2 Pfirsich-Tarteletts_9 Außerdem habe ich festgestellt, dass mir beim ausgiebigen Schlendern und Stöbern durch die Regale auch viel eher neue Ideen für leckere Gerichte kommen. Denn so unter Stress mit einem ständigen „Wo steht was?…Was brauche ich noch?…Was steht auf der Einkaufsliste?…Hab ich was vergessen?…Huch jetzt bin ich am Regal schon vorbei und muss nochmal zurück?…Von der Seite ertönt immer wieder ein: „Mama darf ich die Barbie haben, Mama darf ich ein Ü-Ei mitnehmen“,… oder jetzt werde ich schon wieder von einem rücksichtslosen Kunden gerammt, weil dieser unbedingt der erste an der Wursttheke sein will…“ lässt es sich unheimlich schlecht Pläne für einen neuen Beitrag schmieden. Und wenn wir dann noch ein langes Wochenende haben, wie dieses, dann ist einkaufen eh die totale Hölle! Dann lieber ganz entspannt zu einer Zeit, wo eher weniger Leute unterwegs sind, durch die Geschäfte schleichen und nach neuen kulinarischen Anregungen Ausschau halten. So wie mich auf diese Art dieses herrliche rot-orange von diesem leckeren Pfirsich zu Folgendem inspirierte: Pfirsich-Tarteletts_34 Pfirsich-Tarteletts_30 Pfirsich-Tarteletts_36Herausgekommen sind sechs Mini-Tortelettes mit einer süßen Ricotta-Creme, Aprikosenmarmelade und frischem Paraguay Pfirsich. Pfirsich-Tarteletts_22 Pfirsich-Tarteletts_24Pfirsich-Tarteletts_23Pfirsich-Tarteletts_37 Pfirsich-Tarteletts_17 Und so habe ich die Mini-Tortelettes gemacht:

Zutaten Torteletts (ca. 6 Stck):

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 120 g weiche Butter
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • ½ TL Backpulver (oder Alternativprodukt)

Anleitung:

  1. Mehl, Vanillezucker, Backpulver, Salz und Zucker zusammen in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
  2. Butter und Ei dazu fügen und alles mit dem Knethaken zu einem Mürbeteig verkneten.
  3. Den Teig zu einer Kugel  formen, mit Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  5. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen, auswickeln, in sechs gleichgroße Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. .
  6. Die Torteletts-Förmchen mit etwas Butter einfetten und den Mürbeteig hineinlegen.
  7. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und die Ränder ausformen.
  8. Im Ofen ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Anschließend auskühlen lassen.
  9. Torteletts nach Herzenslust belegen.

Tipp:

Die Torteletts können luftdicht verpackt für mehrere tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Außerdem lassen sie sich wunderbar einfrieren und können so zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden.

Pfirsich-Tarteletts_25

Pfirsich-Tarteletts_40 Pfirsich-Tarteletts_39

Ricotta-Crème

Zutaten (für 6 Torteletts):

  • 120 g Ricotta
  • 120 ml Sahne
  • 2 EL Honig
  • ein wenig geriebene Zitronenschale (Bio)

Anleitung:

  1. Sahne steif schlagen.
  2. Ricotta in eine Schüssel geben.
  3. Mit 2 EL Honig und ein wenig geriebene Zitronenschale verrühren.
  4. Die geschlagene Sahne unterrühren.
  5. Die Torteletts mit der Ricotta-Creme bestreichen und mit frischem Obst belegen. Fertig.

Tipp:

Für Personen mit Histaminintoleranz ist die Zugabe von Zitrusfrüchten problematisch. Wer daher gänzlich auf diese verzichten muss oder möchte, lässt die Zitronenschale einfach weg!

Pfirsich-Tarteletts_16 Pfirsich-Tarteletts_15Das Rezept gibt es wie immer zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „T“).
Pfirsich-Tarteletts_10 Pfirsich-Tarteletts_13Ich wünsche euch allen einen schönen und genussvollen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie

Werbeanzeigen

Wie wäre es denn mal mit…Frühstückscerealien mal anders?

Hallo ihr Lieben,

auch heute gibt es (wie versprochen) noch einmal einen kurzen Ausflug in die Welt der Kuchen und Torten. Äußerlich ist mir dieses Exemplar leider nicht so gut gelungen. Ein zweiter Versuch war im Rahmen der ganzen Ostervorbereitungen aber leider nicht drin! Doch wie heißt es so schön: „Am Ende zählt der Geschmack“! 😉

Und da kommt das gute Stück, um das es heute geht – „Buttermilchtorte mit Dinkelpops und Pfirsich“:

Buttermilchtorte_8Wie einige von euch ja vielleicht schon wissen, bin ich großer Fan von Dinkelpops in Joghurt. Und so kam ich auf die Idee, meine geliebten Dinkelpops samt dem Joghurt in eine Torte zu verwandeln. Und das ist das Ergebnis:

Buttermilchtorte_4

Buttermilchtorte_2Insgesamt wurden in dieser Torte Dinkelpops, weiße Kuvertüre, Buttermilch, Joghurt, Sahne und Pfirsich miteinander verarbeitet. Die Creme wurde mit Hilfe von Gelatine gefestigt. Für Allergiker und Personen mit Histaminintoleranz heißt es hier also aufgepasst. Bitte nur bei Verträglichkeit die Gelatine oder etwa ein Ausweichprodukt wie z.B. Agar Agar verwenden. Wie es genau geht, könnt ihr euch wie immer auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ anschauen, abspeichern und ausdrucken.

Buttermilchtorte_3

Buttermilchtorte_1

Nun wünsche ich euch aber erst einmal ein paar schöne, sonnige und entspannte Tage im Kreise eurer Lieben! Frohe Ostern und stay tuned…

Eure Lixie

Buttermilchtorte_10