Wie wäre es denn mal mit…einem süßen Omelett?

Hallo meine Lieben,

die erste Arbeitswoche im neuen Jahr ist geschafft und ich muss gestehen, der ein oder andere gute Vorsatz ist gleich wieder baden gegangen. Neben dem ganz normalem Wahnsinn, der meine Kollegen und mich immer zu Beginn des Jahres ereilt, wurden wir in einer Sache wieder ganz besonders auf die Probe gestellt. Hatten wir uns doch folgenden Satz auf die Fahne geschrieben: „Ärgere dich nicht über Dinge, die du eh nicht ändern kannst!“ mussten wir doch gleich wieder feststellen, wie schwierig das ist. Besonders wenn der Grund in einer technischen Sache liegt, die das Arbeitsleben erleichtern soll, aber bisher eher das Gegenteil bewirkte. Also heisst es, tapfer bleiben, weiterin das Beste daraus machen und vor allem positiv denken. It´s just work. 🙂Omelette_2Mir gelingt das am einfachsten mit einer zwischenzeitlichen Flucht ins süße Leben – also kurzum mit dem Naschen süßer Leckereien. Ich gebe zu, dass es nicht die kalorienärmste Variante ist, aber bislang ist die Waage noch gnädig mit mir. 🙂

Da ich dieses Mal etwas neues ausprobieren wollte, stöberte ich wieder in einigen Zeitschriften und entdeckte schließlich das hier…

ein zuckersüßes und leckeres Omelette…

Omelette_20Omelette_10Omelette_11Omelette_9Omelette_32Für mich waren die Cronuts die Entdeckung des letzten Jahres. Mein persönliches Trendgebäck für 2015 werden aber ganz sicherlich diese zauberhaften Teilchen. Biskuittaschen, süßer Döner oder Omelette. Wie immer man es nennen will. Es ist einfach und schnell in der Zubereitung und vielseitig kombinierbar. Ob mit Eis, frischen Früchten, Vanillepudding, Schokoladenmousse, Quark, Frischkäse, hier dürfte jeder seine Lieblingsvariante finden. Deswegen ist es jetzt schon mein heißer Rezepttipp für die kommenden Monate.

Omelette_18Omelette_28Omelette_26Omelette_29Omelette_33Und so wird es gemacht:

Zutaten für ca. 6-8 Stück

  • 4 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 Päck. Vanillin-Zucker
  • 50 g Mehl
  • 15 g Speisestärke

Omelette_12Omelette_16Omelette_19Omelette_31Omelette_34Zubereitung

  1. Vier Eier (Gr. M) trennen. Eiweiße steif schlagen, 80 g Zucker und 1 Päck. Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelbe einrühren. 50 g Mehl und 15 g Speisestärke unterrühren.
  2. Auf 2 Bogen Backpapier jeweils 4 Kreise (á 18 cm) zeichnen, Papier umdrehen, auf zwei Backbleche legen. Die Masse in den Kreisen verstreichen.Omelette_15Omelette_23Omelette_24Omelette_35
  3. Im heißen Backofen bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen. Aus Alufolie Rollen formen-
  4. . Fertige Biskuits sofort über die Rollen klappen und auskühlen lassen.
  5. Befüllen und mit Puderzucker bestreuen. Servieren.

Quelle: Laura Backen 1/2015

Omelette_25Omelette_14Omelette_27Omelette_3Omelette_36Das Rezept stelle ich euch wie immer auch zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „O“) ein. Probiert es unbedingt einmal aus.

Omelette_13Omelette_17Ich wünsche euch allen einen wunderschönen und genussreichen Sonntag. Stay tuned…

Eure Lixie ❤

Bezugsquelle: Die hübschen Strohhalme gibt es bei der Schönhaberei zu kaufen.

Werbeanzeigen

Wie wäre es denn mal mit…Vanilleeis und fruchtigem Melonensalat zu cremiger Sabayon?

Hallo ihr Lieben,

die letzten Tage habe ich mich ein paar familiären Projekten etwas intensiver widmen müssen. Daher war es diese Woche hier bei photolixieous ein wenig still geworden. Das soll sich nun aber wieder ändern! Vielleicht werden wir nächste Woche sogar schon die „100“ erreichen?

Ich freue mich übrigens immer noch wahnsinnig über den Gewinn beim Knuspersommer-Event. Die „Virginia Casa Tortenplatte mit Glashaube“ ist mittlerweile bei mir eingetroffen und hat einen Ehrenplatz in meinem Esszimmer erhalten. Ihr werdet sie ganz bestimmt in einem der nächsten Beiträge entdecken können. Das erste Foto ist der lieben Sarah vom Knusperstübchen schon versprochen. Vielen Dank nochmals an Dich Sarah und an Home of Cake, die diesen wundervollen Preis zur Verfügung gestellt haben. Ich bin glücklich über so viel positive Resonanz in den vergangenen Tagen und ich möchte außerdem auch wieder einige Neuankömmlinge bei photolixieous begrüßen. Habt viel Spaß auf meinem Blog und probiert euch gerne durch die Rezepte-Palette durch. 😉

So, nun aber zum heutigen Rezeptvorschlag. Dieser passt in die Kategorie „Schnell und Lecker“. Es erwartet euch ein sommerliches Dessert – eben genau das Richtige für ein sonniges und erholsames Wochenende, das uns allen hoffentlich bevorsteht! Wie wäre es denn mal mit…Vanilleeis und fruchtigem Melonensalat zu cremiger Sabayon? Melone mit Sabayon_5Und so werden Melonensalat und Sabayon gemacht: Melone mit Sabayon_6 Zutaten (ca. 4 Personen):

  • 1/2 Wassermelone
  • 1 gehäuften TL Aprikosenmarmelade
  • 2 Eigelb
  • 50 g Puderzucker
  • 200ml Sahne

Melone mit Sabayon_9 Melone mit Sabayon_8 Melone mit Sabayon_7 Melone mit Sabayon_10 Melone mit Sabayon_11 Anleitung:

  1. Die Wassermelone halbieren und in kleine Würfel schneiden. Das Fruchtfleisch dabei von der Schale heraus trennen. Die Kerne ggf. mit einem Messer entfernen. Die geschnittenen Stücke zu gleichen Teilen in Gläser oder Schälchen abfüllen.
  2. Die Sahne steif schlagen. Im Kühlschrank kühl stellen.
  3. Nun 2 Eigelb, Puderzucker und Aprikosenmarmelade in einer Metallschüssel mit dem Schneebesen cremig rühren (nicht schlagen!).Melone mit Sabayon_1
  4. Die Creme über einem heißen Wasserbad ca. 6-7 Minuten schaumig aufschlagen, bis die Masse dick wird. (das Wasser darf dabei nicht kochen.)
  5. Die Metallschüssel vom Wasserbad entnehmen und zum Auskühlen in kaltes Wasser stellen. Die Creme im kalten Wasser kalt schlagen.
  6. Danach die geschlagene Sahne unterheben .
  7. Die fertige Sabayon auf der Melone verteilen.
  8. Im Kühlschrank aufbewahren oder sofort servieren.Melone mit Sabayon_12

Tipp: Die Aprikosenmarmelade kann auch durch den Abrieb und den Saft einer Bio-Zitrone ersetzt werden.

Wer das Eis ebenfalls gerne selbst herstellen möchte, der sollte unbedingt folgendes Rezept dafür nutzen:

Melone mit Sabayon_2

Melone mit Sabayon_3

Melone mit Sabayon_4

Zutaten (ca. 10 Portionen):

  • 250 ml Vollmilch
  • 250 ml süße Sahne (am besten wäre Konditorsahne 36 %)
  • 5 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • 75 g Zucker
  • ggf. 125 ml süße Sahne zum Unterziehen
  • 1 Prise Salz

Melone mit Sabayon_17 Melone mit Sabayon_19 Melone mit Sabayon_18 Anleitung:

  1. Milch und Sahne in einem Kochtopf (mittelgroß) bei leichter Hitze erwärmen.
  2. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit der Messerspitze heraus kratzen.
  3. Das Mark zur Milch geben und unterrühren.Melone mit Sabayon_23
  4. Alles weiterhin ein wenig köcheln lassen. Dabei darauf achten, dass nichts anbrennt! (Kleiner Tipp: Die Vanilleschote kann ebenfalls zum Kochen dazu gegeben werden, sie muss allerdings nach dem Kochvorgang sofort entfernt werden!)
  5. Den Topf vom Herd ziehen und anschließend die Eigelbe zusammen mit dem Zucker und der Prise Salz in einer Metallschüssel schaumig schlagen. Das geht am besten mit einem Schneebesen.
  6. Nun die die Hälfte der Milch nach und nach (in einem langsamen Strahl) in die Eimasse gießen. Dabei unbedingt weiter rühren.
  7. Diese Eimasse anschließend zur restlichen Milch geben und den Kochtopf wieder auf die Herdplatte stellen.
  8. Alles noch einmal bei leichter Hitze erwärmen und aufschlagen, bis eine cremige Mischung entsteht und der Rücken eines Löffels damit dick überzogen wird.Melone mit Sabayon_27
  9. Eine weitere Metallschüssel in kaltes Wasser (oder noch besser in ein Eiswürfelbad) setzen. Die Masse darin umfüllen. (ggf. durch ein Sieb ziehen, damit keine Vanilleschoten-Stücke in der Eiscreme enthalten bleiben.)
  10. Solange abkühlen lassen und weiterrühren, bis die Metallschüssel nur noch handwarm ist.
  11. Die Eismasse anschließend abgedeckt im Kühlschrank für ca. 1-1,5 Stunden gänzlich auskühlen lassen.
  12. 125 ml Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Masse ziehen (optional).
  13. Das Eis in der Eismaschine nach Herstellerangabe zubereiten.

Melone mit Sabayon_15 Melone mit Sabayon_14 Melone mit Sabayon_16 Melone mit Sabayon_29 Melone mit Sabayon_25Melone mit Sabayon_24 Wer nun Appetit bekommen hat und Melonensalat, Sabayon und Eis gerne ausprobieren möchte, der findet die heutigen Rezepte auf der Seite „Rezepte von A bis Z“. Ich wünsche vorab schon einmal viel Spaß beim Zubereiten! Melone mit Sabayon_13Ansonsten kommt heute alle gut in ein erholsames und genussvolles Wochenende! Stay tuned…

Eure Lixie ❤