Wie wäre es denn mal mit…selbstgemachten Ravioli zu Rahmwirsing?

Hallo Ihr Lieben,

nachdem es die letzten Tage etwas „süßer“ auf meinem Blog zuging, wende ich mich heute wieder der deftigen Küche zu. Dieses Mal mit einem Rezept-Vorschlag für selbstgemachte gefüllte Ravioli zu Rahmwirsing.

Ravioli

Für mich eine persönliche Premiere, denn ich habe die Ravioli das erste Mal frisch zubereitet. Wie ich gestehen muss, waren sie mir bisher nur als Dosenprodukt in Erinnerung. Da Dosenprodukte für mich aber mittlerweile passée sind, habe ich mich nun einmal selbst an die Herstellung herangetraut. Und ich bin mit dem Ergebnis des ersten Versuchs recht zufrieden. 😉

Im Folgenden sind ein paar Bilder, auf denen ihr einzelne Arbeitsschritte nachverfolgen könnt:

Ravioli_2 Ravioli_3 Ravioli_4 Ravioli_5 Ravioli_6

Die Ravioli wurden mit einer vegetarischen Mischung aus frischen Champignons, Zwiebeln, Kräutern, Gewürzen (Salz, Pfeffer, Paprika Edelsüß) und etwas Sahne gefüllt. Wer es doch etwas kräftiger mag, kann gewürfelten Schinken, Speck oder etwas Hackfleisch hinzufügen.

Zum Abschluss des Beitrages folgt hier noch mein Fazit zur ersten Ravioli-Zubereitung:

  1. Der Teig ließ sich trotz seiner Festigkeit überraschend gut per Hand (mit der Teigrolle) ausrollen. Mit einer Nudelteigmaschine geht es aber wahrscheinlich noch viel einfacher. Wer also eine besitzt, der sollte lieber darauf zurück greifen. Ich werde mir für meine Küchenmaschine sicherlich noch einen entsprechenden Aufsatz zulegen. Das spart eine Menge Kraft. 😉
  2. Statt der Sahne würde ich das nächste Mal eher zu Creme-Fraiche greifen, da dieses aufgrund der cremigen Konsistenz für die Füllung besser geeignet ist.
  3. Ich habe aus dem Teig ca. 6 x 6 cm große Vierecke ausgeschnitten und diese übereinander gelegt. Beim nächsten Versuch würde ich eher eine Runde Form in der gleichen Größe bevorzugen und diese zum Halbmond zusammenklappen.

Insgesamt aber ein wirklich leckeres Rezept, das ich euch wärmstens empfehlen möchte!

Wie es geht und was ihr dafür benötigt, findet ihr wie immer auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „R“ wie Ravioli und Rahmwirsing).

Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Nachkochen und einen genussreichen Tag! Stay tuned…

Eure Lixie

Wie wäre es denn mal mit…Spaghetti in Wirsing-Möhren-Gemüse?

Hallo Ihr Lieben,

mein heutiger Beitrag ist für alle, die gerne Spaghetti und Wirsingkohl essen. Da ich beides unglaublich appetitlich finde, habe ich mir gedacht: „Warum denn nicht einfach beides miteinander kombinieren?“ Und das kam dabei heraus:

Spaghetti_Wirsing

Das Gericht passt prima in die Kategorie „schnell, lecker und histaminarm“. Wer möchte, kann die Spaghetti übrigens auch noch mit ein wenig Sojasoße, Chili oder frischen Champignons verfeinern. Probiert es einfach aus. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und natürlich einen guten Appetit! Schreibt mir, wie es euch geschmeckt hat! Stay tuned…

Eure Lixie

PS: Rezept und Anleitung findet ihr auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ unter dem Buchstaben „S“ wie Spaghetti. 😉