Wie wäre es denn mal mit…einem Buttermilch-Zitronen-Gugelhupf als Frühlingsboten? {*Sponsored Post}

Hallo meine Lieben,
die heisse Phase des Blogevents ist also angebrochen. Viele von euch haben schon fleißig gevotet und ich bin ja schon sooooooo gespannt, wie die Wahl ausgeht. Ein paar Tage ausharren heisst es aber noch. Um euch das Warten bis dahin ein wenig zu versüßen, folgt heute ein leckeres Rezept inklusive der Vorstellung eines der Preise, die ihr gewinnen könnt. Auf dem wunderschönen blauen Ib Laursen Cakestand präsentiere ich euch einen frühlingshaften Buttermilch-Zitronen-Gugelhupf.

Ib-Lauren_1-home of CakeTja, ihr Lieben, was soll ich sagen. Beides war von Anfang an „Big Love“. Sowohl die Tortenplatte eroberte beim ersten Anblick mein Herz, als auch der erste Bissen von diesem leckeren Kuchen machte mir sofort klar, hier ist jeder Diätplan bis zum Sommer zwecklos. 😀

Ib-Laursen_19*Die Ib Laursen wurde mir übrigens von dem lieben Jörg von „Home of Cake“ zur Verfügung gestellt. Hier gibt es nicht nur dieses wundervolle Prachtstück, sondern noch viele weitere schöne Cakestands und Dinge zu erwerben. Schaut unbedingt bei Jörg vorbei. Vielleicht braucht ihr ja noch das ein oder andere passende Stück, um eure Ostertorten gebührend zu präsentieren? Bei Home of Cake seid ihr in diesem Fall bestens aufgehoben. 🙂logo-home-of-cake-187x300Falls ihr außerdem wissen möchtet, wie ihr den Gugelhupf (welcher sich übrigens auch wunderbar für die österliche Kaffee-Tafel eignet) nachbacken könnt, verrate ich euch das gerne im Folgenden:

So wird der Buttermilch-Zitronen-Gugelhupf gemacht:

Zutaten:

  • 400 g Dinkelmehl
  • 160 g geschmolzene Butter
  • 400 g Rohrzucker
  • 4 Eier (verquirlt)
  • 1 gehäufter TL Backpulver (oder Alternativprodukt)
  • Saft von zwei ausgepressten Zitronen (Bio)
  • 250 ml Buttermilch
  • Butter zum Einfetten
  • Gugelhupf-Backform

Ib-Laursen_14Ib-Laursen_11Ib-Laursen_16Ib-Laursen_20Anleitung:

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Backform mit etwas Butter einfetten. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  2. Butter und Zucker in eine Schüssel geben und für ca. 10 Minuten miteinander cremig rühren. Die Eier etwas verquirlen und nach und nach unter zur Butter geben. Weiterhin alles kräftig verrühren. Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Zitronen waschen, teilen und auspressen. Nun abwechselnd Mehl und Buttermilch ebenfalls unter Rühren zur Buttermasse geben. Als letztes den Zitronensaft hinzufügen.
  3. Den fertigen Teig in die Gugelhupfform füllen und ca. 40 Minuten goldbraun backen.
  4. Kuchen etwas auskühlen lassen, aus der Kuchenform stürzen und vollständig auskühlen lassen. Ggf. mit Puderzucker garnieren und servieren.Ib-Laursen_15Ib-Laursen_10Ib-Laursen_21

Hinweis: Die Zitrone könnte für Personen mit Histaminintoleranz oder Neurodermitis zu Problemen führen. Entweder die Menge verringern oder statt Zitrone Aprikosenmarmelade oder Ähnliches verwenden.

Das Rezept für die Torte stelle ich euch wie immer auch als PDF zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ zur Verfügung (Buchstabe „G“).

Ib-Laursen_12Ib-Laursen_13Nun wünsche ich allen einen wundervollen, sonnigen  und genussreichen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie ❤

Vielen lieben Dank nochmals an Jörg und Home of Cake für die Bereitstellung dieser wunderbaren Tortenplatte. Meine eigene Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Wie wäre es denn mal mit…Mini-Torteletts mit Zitronencreme und Blaubeeren? {**Sponsored Post}

Hallo meine Lieben,

ich bin im Moment etwas angeschlagen (Stimme weg, Kopfschmerzen, Husten, Schnupfen, …das volle Programm eben) aber wie versprochen mache ich mich in der nächsten Zeit daran, die Preise aus meiner Geburtstags-Aktion etwas genauer vorzustellen. In drei Tagen geht es schließlich los, dann startet das Happy-Birthday-Blogevent. Oh ich bin ja soooooooo gespannt, was ihr euch alle Leckeres einfallen lasst. Vor allem aber möchte ich die wunderbaren Preise endlich an euch raus schicken! Aber bis dahin ist noch einiges zu tun. Die Übersicht aller Preise, sowie der Teilnahmebedingungen könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Event_gesamt_4Wir starten in der Vorstellungsrunde mit dem Preis für Platz 5. Es ist das Paket „Geliebtes Zuhause“ und dieses besteht aus:

– 1x Tablett mit geprägter Kante English Rose von Ib-Laursen,

– 1x Cupcakes-Topper Enjoy und Eat Me rosa von Miss Etoile,

– 1x Papierservietten Marie rosa-weiss von-Bloomingville,

– 1x Backförmchen aus Papier Punkte rosa-schwarz von Miss-Etoile.

Ein wirklich wunderbares Paket, bei dem jeden Foodie das Herz aufgehen dürfte. Neben Cupcakes und Küchlein lassen sich auch andere Leckereien wie z.B. diese Mini-Torteletts mit Zitronencreme und Blaubeeren wunderbar damit in Szene setzen.

Torteletts_1Und so werden sie gemacht:

Zutaten Torteletts (ca. 6-7 Stck):

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 120 g weiche Butter
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • ½ TL Backpulver (oder Alternativprodukt)

Torteletts_4Torteletts_8Torteletts_12Torteletts_15Anleitung:

  1. Mehl, Vanillezucker, Backpulver, Salz und Zucker zusammen in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
  2. Butter und Ei dazu fügen und alles mit dem Knethaken zu einem Mürbeteig verkneten.
  3. Den Teig zu einer Kugel  formen, mit Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  5. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen, auswickeln, in sechs gleichgroße Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Torteletts_3
  6. Die Torteletts-Förmchen mit etwas Butter einfetten und den Mürbeteig hineinlegen.
  7. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und die Ränder ausformen.
  8. Im Ofen ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Anschließend auskühlen lassen.
  9. Torteletts nach Herzenslust belegen.

Torteletts_2Torteletts_5Torteletts_16Zutaten Zitronencreme:

  • 20 g Puderzucker
  • 70 g weiche Butter
  • 250 g Frischkäse
  • geriebene Zitronenschale (BIO)
  • 40 g Lemon Curd

Torteletts_6Anleitung:

  1. Butter und Puderzucker schaumig rühren. Frischkäse und Lemon Curd einrühren.
  2. Für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Anschließend weiter verwenden.

Torteletts_7Die Creme mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle auf die Torteletts spritzen. Die Blaubeeren waschen, abtrocknen und ebenfalls auf die Torteletts geben. Servieren.

Torteletts_10Das Rezept stelle ich euch wie gewohnt auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „T“) zum Ausdrucken und Abspeichern zur Verfügung. Probiert es unbedingt aus. Im Moment ist es so ungemütlich draußen, dass man sich mit ein paar leckeren Beeren und Küchlein den Tag ein wenig versüßen kann. Augen zu Reinbeißen und den Frühling schmecken. 🙂

Torteletts_13Hier noch ein Hinweis: Das Verspeisen von Zitrusfrüchten (hier Zitrone) könnte für Personen mit Histaminintoleranz problematisch sein. Ich empfehle, die Zitrone notfalls wegzulassen!

Ich wünsche allen einen wundervollen und genußreichen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie ❤

* *Sponsored Post: Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von „Geliebtes Zuhause“ entstanden. Meine eigene Meinung bleibt davon selbstverständlich unberührt.

Wie wäre es denn mal mit…einer Mini-Zitronen-Charlotte mit selbstgemachten Amarettini?

Hallo ihr Lieben,

heute ist Zitronenzeit bei photolixieous. Denn die liebe Mara von „life is full of goodies“ und Melitta suchen derzeit Deutschlands leckerste Zitronenkuchenkreationen. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. Schaut mal hier:

1. Platz: Einen Jahresvorrat Bella Crema Selection des Jahres 2014 + 100 Euro-Gutschein von toertchentoertchen.de

2. Platz: Einen Jahresvorrat Bella Crema Selection des Jahres 2014 + 50 Euro-Gutschein von toertchentoertchen.de

3. Platz: Einen Jahresvorrat Bella Crema Selection des Jahres 2014 + 30 Euro-Gutschein von toertchentoertchen.de

Und bei so tollen Preisen haben sich, wie ihr euch sicherlich denken könnt, auch schon allerhand tolle Rezepte und Bilder auf Mara´s Blog zusammengefunden. Schaut doch einfach mal bei ihr vorbei. Vielleicht wollt ihr sogar selbst am Gewinnspiel teilnehmen? Dann müsst ihr euch allerdings sehr beeilen, denn die Aktion läuft nur noch bis zum 15.06.2014! 😀

Nun kommen wir aber zu meinem Rezept, welches ich gerne ins Rennen schicken möchte. Zum einen, weil es super lecker ist und zum anderen, weil es natürlich voll zum Thema passt:

Wie wäre es denn mal mit einer Mini-Zitronen-Charlotte mit selbstgemachten Amarettini? Mini-Zitronen-Charlotte_17 Und so wird diese leckere Zitronenkuchenkreation gemacht:

Zutaten:

  • ca. 9-12 Stck. Amarettini (selbstgemacht, siehe Rezept Amarettini)
  • 2 Zitronen (unbehandelt, Bio) und ½ Zitrone zum Garnieren
  • 4 Blätter weiße Gelatine
  • 400 g Magerquark
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 150 g Schlagsahne
  • ca. 2-3 EL Zitronenmarmelade
  • 1 TL Instant-Espressopulver
  • 1 Dessertring (ca. 12-15 cm breit)
  • Dekoband

Mini-Zitronen-Charlotte_2 Anleitung:

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Quark, Zucker und Vanillezucker solange miteinander verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat.
  3. Die Zitronen auspressen und den Saft in die Quarkmasse einarbeiten.
  4. Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen (sie darf dabei nicht kochen!).
  5. Den Topf vom Herd nehmen, 3 EL der Zitronen-Quark-Masse hineingeben, verrühren  und anschließend mit der übrigen Masse gründlich vermengen.
  6. Die  fast fertige Creme für 10-15 Minuten kühl stellen.
  7. Sahne steif schlagen.
  8. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, die Sahne und die Zitronenmarmelade unterziehen. Dabei etwas Sahne übrig lassen!
  9. Den Dessertring auf einen Teller oder eine Tortenplatte stellen (je nachdem worauf die Charlotte angerichtet werden soll) und etwas Masse auf den Boden der Form gießen.
  10. Nun die länglichen Amarettini dicht an dicht rund um den Rand stellen und die übrige Masse in die Form hinein gießen. Die Form dabei fast bis zum Rand mit der Creme ausfüllen.
  11. Die übrige Sahne mit 1 TL Instant-Espressopulver verrühren.
  12. Die Zitronen-Charlotte mit der Espresso-Sahne und ein paar Zitronenscheiben garnieren und diese dann mindestens für vier Stunden  in den Kühlschrank stellen.
  13. Die Charlotte vor dem Servieren mit Dekoband umwickeln. Fertig.

Mini-Zitronen-Charlotte_3 Mini-Zitronen-Charlotte_4Da ich die Charlotte also mit Amarettini statt Löffelbiskuits zusammengesetzt habe, verrate ich euch natürlich außerdem noch, wie ihr diese selbst herstellen könnt. Und so geht es: Mini-Zitronen-Charlotte_7 Mini-Zitronen-Charlotte_9

Zutaten (für ca. 40 Stck.):

  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 160 g feiner Zucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale (optional)
  • 185 g Mandeln (gemahlen)
  • 2 Eiweiß
  • ca. 30 g Puderzucker zum Bestreuen

Anleitung:

  1. Mehl, Stärke, Zimt, 80 g Zucker, Zitronenschale und Mandeln in einer Schüssel miteinander verrühren.
  2. Das Eiweiß steif schlagen. Dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen.
  3. Den Eisschnee nach und nach in die Mehlmischung einarbeiten, bis ein weicher Teig entstanden ist.
  4. Aus dem Teig kleine Kugeln formen (das funktioniert am besten, wenn man die Hände dabei anfeuchtet) und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  5. Den Teig eine Stunde ruhen lassen.
  6. Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.
  7. Die Kugeln mit Puderzucker bestreuen und anschließend 15 Minuten lang goldbraun backen.
  8. Die fertigen Amarettini aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Fertig.

Mini-Zitronen-Charlotte_8 Mini-Zitronen-Charlotte_10Hier folgen noch zwei kleinere Hinweise:

Ich habe die Amarettini in diesem Fall mit Hilfe einer Spritztülle (ohne Aufsatz) in eine längliche Form gebracht und ansonsten nach Anleitung gebacken.

Wer auf Zitrusfrüchte verzichten muss oder möchte, kann diese natürlich durch andere Früchte wie zum Beispiel pürierte Kirschen, Heidelbeeren oder Brombeeren ersetzten. Für Personen mit Histaminintoleranz sind Zitrusfrüchte leider eher ungeeignet. Ihr solltet also in jedem Fall auf die genannten Beispiele zurückgreifen.Mini-Zitronen-Charlotte_11Die Rezepte findet ihr natürlich wie immer zum Ausdrucken und Abspeichern auf der Seite „Rezepte von A bis Z“ (Buchstabe „A“ und „Z“). Probiert es sehr gerne einmal aus!

Nun drückt mir bitte alle ganz fest die Daumen, dass ich meine Arbeitskollegen bald nicht nur mit meinen Kuchenkreationen, sondern auch mit einem großen Vorrat an Kaffee von Melitta Bella Crema beglücken darf! Ich würde mich zumindest wahnsinnig darüber freuen! ;-D

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen und genußvollen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie

Wie wäre es denn mal mit…zwei Varianten von Muffin, Frucht und Aroma?

Hallo Ihr Lieben,

die heutigen Stars meines Beitrages sind zwei Muffins, denen ich jeweils unterschiedliche Sommer-Outfits verpasst habe. ;-D

Der eine trägt ein braunes Kleid, versehen mit einer fruchtig roten Note und verfeinert mit einem herrlichen Kaffeearoma. Muffin-Duo_1 Muffin-Duo_2 Muffin-Duo_3 Muffin-Duo_5 Der andere kommt in einem sommerlich blumigen Rock und einem Hauch Zitrone und Holunderblüte daher. Muffin-Duo_9 Muffin-Duo_14 Muffin-Duo_12 Muffin-Duo_11 Liebt ihr auch dieses kräftige Rot in Kombination zum Schokobraun oder das strahlende Weiß der Sahne zu den zarten Blüten der Holunderblüte? Ich finde die beiden Muffins sehen einfach nur zum Anbeißen aus, oder? Zumindest machen sie verdammt große Lust auf Sommer, Sonne und Naschen. ;-D Muffin-Duo_15 Muffin-Duo_18 Muffin-Duo_23 Muffin-Duo_21 Für die zwei Leckerbissen habe ich zunächst das Grundrezept der Dinkelmuffins als Basis verwendet. Dieses habe ich bei Variante 1 durch frische Kirschen (diese waschen, halbieren und entkernen), 4 EL Kakao und Schokoladenstückchen ergänzt. Variante 2 wurde ebenfalls durch ein paar frische Kirschen und einem Spritzer Zitrone verfeinert. Muffin-Duo_16 Muffin-Duo_17 Muffin-Duo_25 Muffin-Duo_22 Danach habe ich die Schokoladencreme aus Sahne, einer Prise Salz und Zartbitterschokolade hergestellt und um 100 ml aufgebrühten Espresso ergänzt (diesen beim Schmelzen der Schokolade in der Sahne einfach hinzugeben.) Weiterhin habe ich für Variante 2 die Sahne steif geschlagen und mit ein wenig Holunderblütensirup aromatisiert. Muffin-Duo_7 Wie der Grundteig für die Muffins und die Schokoladencreme genau hergestellt werden und was ihr dafür benötigt, erfahrt ihr auf der Seite „Rezepte von A bis Z“. Hier gibt es die Rezepte wie immer auch zum Ausdrucken und Abspeichern (Buchstabe „M“ und „S“). Muffin-Duo_10 Es folgt noch ein wichtiger Hinweis für Personen mit Histaminintoleranz: Aufgrund des Kakao- und Kaffeeanteils ist die Schoko-Version leider nicht für den betroffene Personenkreis geeignet. Ihr solltet stattdessen auf Variante 2 zurückgreifen.

Ich wünsche euch allen einen sonnigen und genussvollen Tag! Have fun in the sun! Stay tuned…

Eure Lixie